Termine

TZI bewegt - Wer lebt, der stört...

Zum Umgang mit Störungen in Meetings, Besprechungen, Workshops

Wenn man sich mit TZI befasst, wird häufig das Postulat "Störungen haben bzw. nehmen sich Vorrang" als eine der größten Zumutungen oder Herausforderungen erlebt.

In fünftägigen TZI-Seminaren mit wohlwollenden Menschen kann man den produktiven Umgang mit Störungen erleben und üben. Aber wie kann das in "normalen" Meetings in "normalen" beruflichen oder ehrenamtlichen Zusammenhängen funktionieren? Mit Menschen, die TZI nicht kennen, die vielleicht nicht wohlwollend sind und bewusst oder unbewusst ihre eigene Agenda verfolgen? Wie funktioniert das Störungspostulat unter dem im Arbeitsleben allgegenwärtigen Zeitdruck?

Der Umgang mit "Störungen" wird unter solchen Umständen sicherlich anders sein müssen, als in einem TZI-Kurs. Aber auch unter schwierigeren Bedingungen ermöglicht uns die Haltung und Methodik von TZI, in der Leitungs- oder Moderationsrolle mit Störungen offener und konstruktiver umzugehen, als ich dies sonst in beruflichen Kontexten erlebe.

Wie wir im Alltag als Leiter/in/Moderatorin einer Sitzung mit Störungen unterschiedlichster Art umgehen können, darüber werden wir uns in diesem Workshop theoretisch und im Austausch miteinander auseinandersetzen und dazu auch experimentieren.

Wer sich ein wenig zum Thema einlesen möchte (kein Muss), dem seien folgende beiden Aufsätze empfohlen:

Matthias Kroeger: Das sogenannte Störungspostulat: „Disturbances and Passionate Involvements take precen-dence“, in der Fachzeitschrift Themenzentrierte Interaktion, 2010, Heft 1, S. 9-21 oder neu aufgelegt in: Elemente der Themenzentrierten Interaktion (TZI) - Texte zur Aus- und Weiterbildung, erschienen 2015 im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, S. 132-144.

Angelika Rubner: Zur Position und
(Dys-)Funktion der Omegarolle in der Dynamik einer Gruppe, in: Fachzeitschrift Themenzentrierte Interaktion, 2014/Heft 1

 

19.10.2018 - 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort: Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, 60327 Frankfurt am Main
(fußläufig zum Hauptbahnhof)

Kostenbeitrag für Raummiete Imbiss und Getränke: € 15,- (bitte am Abend bar bezahlen)

Leitung: Anja von Kanitz
TZI-Diplom, freiberuflich tätig im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung, moderiert selbst als externe Moderatorin Tagungen, Workshops und Veranstaltungen, bildet Moderator/innen aus und ist Verfasserin des Buchs "Crashkurs Professionell Moderieren", erschienen 2015 im Haufe-Lexware-Verlag.

Anmeldungen bitte möglichst bis 30.09.2018 an:
sekretariat@rci-rhein-main-lahn.de
Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

 

Zurück